Inhalte

10.02.2013

Eine meiner Beschäftigungen während den viel zu kurzen Semesterferien

Heute ist mein letzter Ferientag und morgen darf ich wieder in die Schule gehen... Wie fast jeder freue ich mich nicht darüber und würde am liebsten weiterhin Ferien haben, aber leider geht das nicht...

Aber genug gejammert, ich zeige euch jetzt, was ich in den Ferien außer Faulenzen, Filme anschauen, Videospiele spielen, usw...noch getan habe!


















Das hier ist mein zweites Peyote-Armband! Der Verschluss besteht aus einem Druckknopf, den mir freundlicherweise meine Mama angenäht hat (du bist die Beste!), da ich mir dabei immer schwer tue.



























Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass es mit der Farbkombination ein wenig zu langweilig aussieht, aber ich  denke, dass doch schön geworden ist. Bei der Länge des Armbandes hatte ich so meine Probleme... Irgendwie ist es in der Anleitung für viel dickere Handgelenke eingerechnet und ich musste viel mit der Hilfe meiner Mama herumtüfteln um es kürzer zu bekommen. Am Ende haben wir es aber geschafft und jetzt passt es mir!





Quellen: Perlen-Poesie, Bead&Button Extra


Kommentare:

  1. Danke für "Du bist die Beste"! :0)
    Ich helfe dir doch immer gerne! Die beiden Armbänder sind aber auch sooo schön geworden! Häkeln kannste nicht, wie wir heute festgestellt haben, aber mit Perlen kannste umgehen!
    Doppelknutsch!
    Ma

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja sehr hübsch aus. Sind Dir sehr gut gelungen.

    In meiner Schulzeit habe ich mal ein Perlenset gewonnen, daraus entstand dann ein Gürtel mit indianischem Muster, ein Armband und eine Haarspange. Möglicherweise habe ich das allens noch. Ich kann mich so schwer von diesen Sachen trennen.

    Gut, dass Du mich vorwarnst, dass die Ferien vorbei sind. Da wird morgen ja wieder einiges los sein in der S-Bahn.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisa!

    Wow, das erste wäre genau nach meinem Geschmack! Aber auch das zweite finde ich sehr hübsch, sieht richtig edel aus!
    Ferien mit so richtig gar nix tun, die gibt es bei dir nicht, du bist immer kreativ...das gefällt mir!

    GLG Karin

    AntwortenLöschen